2020-2 Corona

kurz & knapp

Die Lebensfeiern wie auch Hochzeiten, Namensfeiern oder Trauerfeiern gehören zum Alltag der Menschen, der zurzeit vollkommen durcheinander ist und der sich in Zeiten von Corona gänzlich neu organisieren muss. mehr Info

Die NRW-Landesregierung hat verordnet, dass sämtliche „Versammlungen zur Religionsausübung unterbleiben“ müssen, siehe § 11 der CoronaSchVO

So wird auch die Bergische Jugendfeier zum ersten Mal seit Bestehen ausgesetzt und der geplante Termin im Herbst nachgeholt, voraussichtlich am 4. Okt. mehr Infos zur Bergische Jugendfeier

FDP, DIE LINKE und Die Grünen wollen die Ablösung der Staatsleistungen an die Kirchen erreichen. Dazu haben sie einen gemeinsamen Gesetzentwurf vorgestellt.

Der Ostermarsch 2020 für Frieden und Abrüstung findet nicht auf der Straße sondern zu Hause und virtuell statt. Dazu gibt es viele Gedanken und Ideen

Mit dem Wochenendseminar (1.-3. Mai) wollen die Freidenker Wpt. mit „FAUST II – Ein hochaktueller Stoff“ aufgreifen. „Über die Verheißungen und Katastrophen der Moderne“. mehr Info

Einzelberatung zum Thema „Patientenverfügung“ wird von Jürgen Köster koester@hvd-nrw.de angeboten und kann auch unter www.patientenverfuegung.de kostengünstig online erfolgen.

Nach dem Urteil des Bundesgerichtes zur sog. „Sterbehilfe“ wurde die Beratungsstelle „Schluss.PUNKT“ eröffnet. Alle Menschen soll es freistehen, über das eigene Lebensende zu bestimmen. Mehr Info

aktuelles Thema

Das Engelsjahr: Alle geplanten Veranstaltungen werden bekanntlich verschoben. Die Reihe „In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“ in das 1. Quartal 2021. Auch der Vortrag von Joachim Kahl „Engels Beitrag zu einer Philosophie des weltlichen Humanismus“ wird nachgeholt.

Immerhin gibt es schon den aktuellen Sammelband von Rainer Lucas, Reinhard Pfriem u. Dieter Westhoff „Arbeiten am Widerspruch – Friedrich Engels zum 200. Geburtstag“. link zum Info

Gedenk-Tage

Mathilde Franziska Anneke wurde am 3. April 1817 in Sprockhövel geboren. Sicher kannte sie Friedrich Engels. Zeitlebens setzte sie sich für Frauenrechte und in den USA gegen die Sklaverei ein.

Ebenfalls musste der Bauingenieur Hermann Friedrich Gräbe aus Solingen in die USA emigrieren. Nach dem Krieg wurde er als Antifaschist diskriminiert und starb in San Francisco am 17. April 1986.

Am 2. Mai 1906 wurde der linke Politikprofessor Wolfgang Abendroth in Wuppertal-Elberfeld geboren.

Der Philosoph Rudolf Carnap wurde am 18. Mai 1891 in Wuppertal-Ronsdorf geboren.